Neujahrsvorsatz: Ihren Unternehmenswert steigern!

Wer nicht mit der Zeit geht, der geht mit der Zeit. Neben der Modernisierung Ihres Unternehmens birgt dieses aber bestimmt noch mehr Potenzial, etwa bei der Verbesserung von Produkten oder Services. Nehmen Sie sich doch in diesem Jahr ganz gezielt vor, Ihren Unternehmenswert effektiv zu steigern. Ihre Experten von der 21 Unternehmensgruppe verraten Ihnen wie.

Als smarter Firmenchef geben Sie sich bestimmt nicht mit dem Status quo zufrieden. Und auch generell sollte man nicht nur im Zuge eines geplanten Unternehmensverkaufs, mit dem sich unser letzter Newsletter auseinandergesetzt hat, sondern permanent daran arbeiten, den Wert des eigenen Betriebs zu steigern. Denn der Wert des Unternehmens spiegelt letztendlich die Zukunftsfähigkeit der Firma wider. Zwar gibt es nicht den einen objektiven Wert und auch nicht nur eine Methode, ihn zu ermitteln. Doch in jedem Fall steigt der Unternehmenswert, wenn Sie als Firmenchef alle Hebel in Bewegung setzen, um Ihre Erträge nachhaltig zu maximieren. Zudem stellen die Basis für einen hohen Unternehmenswert auch eine ausgefeilte Strategie sowie schlanke und effiziente Prozesse dar – und es gibt noch mehr, das Sie tun können:

 

  1. Investitionen

Oftmals liegt der Gedanke nahe, dass es sich bei einem baldigen Unternehmensverkauf nicht mehr lohnt, in das Unternehmen zu investieren. Doch das Gegenteil ist der Fall! Beim Verkauf eines gebrauchten Autos bringen Sie das Fahrzeug vor dem Verkauf bestimmt auch nochmal auf Vordermann. Das Fahrzeug wird geputzt, Schrammen werden wegpoliert und womöglich investiert man nochmal in kleinere Reparaturen. Durch diese Schönheitsreparaturen lässt sich am Gebrauchtwagenmarkt ein wesentlich höherer Verkaufspreis erzielen. Ganz ähnlich verhält es sich beim Unternehmensverkauf. Während des Verkaufsprozesses sollte sich Ihr Unternehmen von seiner besten Seite zeigen. Es geht nicht darum beispielsweise einen komplett neuen Fuhrpark zu kaufen, jedoch kann bereits durch kleinere Investitionen in beispielsweise die Büroausstattung der Gesamteindruck des Betriebs verbessert werden, was sich positiv auf den Verkaufserlös auswirkt.

 

  1. Mitarbeiterqualifikation und -bindung erhöhen

Es ist nicht nur eine Floskel, dass die Mitarbeiter zuweilen die wichtigste Ressource eines Betriebs sind und deshalb einen besonderen Wert darstellen. Verbunden mit den Mitarbeitern ist Wissen, Erfahrung und Kompetenz. Deshalb gilt es Mitarbeiter gut auszubilden und sie durch ein attraktives Arbeitsumfeld zu binden.

 

  1. Innovationsmanagement

In allen Branchen sind Innovationen unbestritten die Wachstumsträger Nummer eins. Das richtige Innovationsmanagement ist dabei ein zentraler Hebel zur Steigerung Ihres Unternehmenswertes. Dabei sollten Sie als innovativer Unternehmer darauf achten, dass ihr Betrieb über eine hohe Veränderungsbereitschaft verfügt, in der Lage ist Veränderungssignale frühzeitig wahrzunehmen, sowie Chancen rasch und proaktiv in Geschäftsideen und Projekte umzusetzen, dabei die Führungs- und Organisationsstrukturen entsprechend anzupassen und eine Fehlerkultur zu leben, die beteiligten Mitarbeiter aller Stufen zu begeistern und zu involvieren. Unterstützen Sie eine offene Kommunikationskultur, die ihre Mitarbeiter motiviert und ihnen die Angst nimmt, neue Ideen zu äußern. Wenn Ihre Innovationen dann auch noch durch Lizenzen und Patente geschützt werden, erhöhen sie als immaterielle Vermögensgegenstände direkt das Anlagevermögen und sind besonders wertvoll.

 

  1. Kosten sparen

Fokussieren Sie sich einerseits auf Ihre rentablen Geschäftsbereiche, die hohe Deckungsbeiträge generieren und schließen sie jene, die wenig Gewinn abwerfen. So lässt sich die Gesamtprofitabilität steigern. Meist sind es aber auch die Fixkosten, die dem Unternehmensgewinn am meisten abgraben. Durch Outsourcing bestimmter Geschäftsbereiche an Drittfirmen, die bestimmte Leistungen günstiger erbringen können, können Sie schon viel einsparen. Auch eine Standortverlagerung an einen Ort mit günstigeren Mieten oder kürzeren Transportwegen, kann eine deutliche Kostenreduktion bewirken. Sollten Sie darüber nachdenken ein Unternehmen zuzukaufen, kann das einerseits Wachstum bedeuten, aber auch eine Reduktion der Fixkosten, in Relation zum erhöhten Umsatz, ergeben.

 

Beginnen Sie noch heute damit gezielt an der Steigerung Ihres Unternehmenswerts zu arbeiten und vereinbaren Sie ein kostenloses Informationsgespräch mit den Experten der 21 Unternehmensgruppe. Wir analysieren gemeinsam das individuelle Wertsteigerungspotenzial Ihres Unternehmens und unterstützen Sie dabei, mit der passenden Strategie, die richtigen Schritte zu setzen. Kontaktieren Sie uns gleich unter Tel.: 0732 997 037 bzw. per Mail unter info@21group.at .